Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheineck



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
 

Primar- und Oberstufe



Primarschule
Die Primarschule dauert sechs Jahre. Sie gliedert sich in je drei Jahre Unterstufe und Mittelstufe. Den Kindern werden schulisches Wissen und Fertigkeiten vermittelt. Ausserdem werden sie bei der Entfaltung ihrer Persönlichkeit unterstützt.

Die Primarschule ist bestrebt, verschiedenen Möglichkeiten individueller Begabung gerecht zu werden und ausgewogene Bildung zu vermitteln. Sie achtet auf den Entwicklungsstand des Kindes und fördert in ihm die Bereitschaft, sich selbst als ein entwicklungsfähiges Wesen zu erkennen. Die Primarschule legt für jedes Kind die Basis für sein schulisches Weiterkommen.

Oberstufe
Die Oberstufe umfasst die Sekundar- und Realschule und dauert drei obligatorische Schuljahre (7. - 9. Schuljahr). Nach Abschluss der Oberstufenschule ist das Schulobligatorium beendet.

Sekudarschule:
Die Sekundarschule bereitet die Schülerinnen und Schüler auf den Besuch der Mittel- und Berufsschulen vor. Sie verlangt Beweglichkeit im Denken, selbstständiges Arbeiten und ein gutes Abstraktionsvermögen. Wahlfächer ermöglichen den Jugendlichen, ihre Neigungen und Begabungen besonders zu pflegen. Das Wahlfachangebot umfasst die Bereiche Sprachen, Mensch und Umwelt, Mathematik sowie Gestalten, Bewegung und Musik.

Realschule:
Die Realschule vertieft und erweitert die Lerninhalte der Primarschule, indem sie gezielt von den erworbenen Kenntnissen sowie den Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler ausgeht. Sie verknüpft die Theorie im Unterricht mit der Praxis im Alltag. In der Realschule lernen die Lehrpersonen ihre Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Fächern kennen, können sie dadurch ganzheitlich nach ihren Fähigkeiten und Neigungen erfassen und ihre praktischen und theoretischen Begabungen gezielt fördern. Die individuelle Förderung stärkt das Selbstvertrauen der Schülerinnen, der Schüler, damit sie den Anforderungen des Schulalltags gewachsen sind.

Weitere Informationen zur Schule Rheineck finden Sie hier.
  • Druck Version
  • PDF