Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheineck



Sprungnavigation

Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hilfsnavigation

 

Navigationspfad

vorhergehendes Ereignis | nächstes Ereignis

Bauliche Veränderungen/Eisenbahnanschluss

1830 - 1858

Nach 1630 veränderten verschiedene bauliche Tätigkeiten und deren Folgen das Leben der Rheinecker. Ende der 1830er Jahre wurden die Stadttore abgebrochen. Das untere Tor, welches um 1730 gebaut und 1803 erneuert worden war, wurde 1838 abgebrochen und an der Thalerstrasse (heute Haus Nr. 46) als Wohnhaus neu aufgebaut. 1843 besitzt Rheineck zwei Haupt- und drei Nebentore.

Im Zusammenhang mit dem kommenden Eisenbahnbau wurde 1850 der Freibach korrigiert und von der Neumüli aus in gerader Linie in den Rhein geführt. Am 25. August 1857 fuhr die Eisenbahn bis nach Rheineck, ab 1. Juli 1858 durchgehend bis Chur.

Rundgangobjekt
Burg
Burgplateau
Ehemaliger Bahnhof
Evangelische Kirche
Rathaus
Rhytor
Stadttor-Skulptur

zur Übersicht

Druck und PDF Funktion

  • Druck Version
  • PDF

Footer