Willkommen auf der Website der Gemeinde Rheineck



Sprungnavigation

Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Hilfsnavigation

 

Navigationspfad

Neues Kindergartenzentrum ist wichtig für Rheineck

Der Stadtrat Rheineck unterbreitet den Rheineckerinnen und Rheinecker zuhanden der Urnenabstimmung vom 23. September 2018 den Antrag, dem Kredit für den Neubau eines Kindergartenzentrums auf dem gemeindeeigenen Grundstück neben dem Schulhaus Neumüli zuzustimmen. Nach sorgfältiger Prüfung verschiedener Varianten stehen Stadtrat und Schulkommission mit Überzeugung hinter dem vorliegenden Neubauprojekt.

Nach einer sorgfältigen Analyse und Gegenüberstellung verschiedenster Gebäude- und Standortvarianten hat der Stadtrat in enger Zusammenarbeit mit der Schule Rheineck ein Neubauprojekt eines zentralen Kindergartenzentrums erarbeitet. Auch die Bedürfnisse vom Lehrkörper sind in das vorliegende Vorhaben miteingeflossen. Zudem konnte die zuständige Baukommission von den Erfahrungen der vielen neuen Kindergärten in der Region profitieren und im Bauprojekt mitberücksichtigen.

Das Neubauprojekt sieht drei autonome Kindergarteneinheiten sowie ein Ergänzungsbau vor. Der Bau der drei Einheiten am selben Standort ermöglicht gemeinsame, klassenübergreifende Programme. Der Standort beim Primarschulhaus Neumüli und der Zusammenzug aller drei Kindergarteneinheiten an einem Ort ermöglicht Synergien sowohl in Bezug auf die Lernmethodik wie auch auf den Kindergartenbereich. Sämtliche Förderangebote sind im Schulhaus Neumüli integriert. Gleichzeitig kann von der guten Infrastruktur im Innen- und Aussenbereich der Primarschule profitiert werden. Diverse Lektionen werden bereits jetzt im Schulhaus Neumüli erteilt. Somit würden sich die Wege verkürzen und es bleibt im Tagesgeschäft mehr Zeit für den Unterricht.

Mit dem Ergänzungsbau werden bessere Voraussetzungen für die Kinderspielgruppen geschaffen. Gleichzeitig kann dieser Multifunktionsraum auch für andere wichtige schulische Angebote wie Deutschförderung oder die Musikschule Am Alten Rhein genutzt werden. Alle diese Angebote sind heute im dafür ungeeigneten «Haus Knecht» untergebracht.

Statt mehrere Millionen Franken in die Sanierung der alten Gebäude zu stecken, sollen die zwischen 47 und 81 Jahre alten Kindergärten einem Neubau weichen. Nebst der Sanierung müssten die aktuellen Gebäude zudem erweitert werden, damit die heute geforderten Flächen erreicht werden könnten. Die geplante Investition kann ohne Steuerfusserhöhung finanziert werden. Die ökologische Bauweise nimmt zudem nachhaltig Rücksicht auf unsere Umwelt.

Der Stadtrat und die Schulkommission empfehlen, dem Neubau eines Kindergartenzentrums am 23. September 2018 zuzustimmen.


Kindergartenzentrum
 

Datum der Neuigkeit 3. Sept. 2018

Druck und PDF Funktion

  • Druck Version
  • PDF

Footer