http://www.rheineck.ch/de/deineck/entdecken/virtuellerundgaenge/?action=showobjekt&id=230&rundgang_id=30
24.07.2019 06:49:55



Rundgangobjekte: Jugendstilbauten Bahnhofstrasse - Rhytor - Fischmeile - Altes Amtshaus - Stadttor-Skulptur - Haus Baron von Franz - Katholische Kirche - Löwenhof - Altes Primarschulhaus - Oberstufenschulhaus - Weiergasse - Hinter dem Markt - Evangelische Kirche - Alte Apotheke - Zur Gerbe - Custerhof - Alte Landschreiberei - Burgstock - Altes Waisenhaus - Burg - Burgplateau - Rathaus - Ehemaliger Bahnhof

Vorhergehendes Objekt  Löwenhof  Nächstes Objekt

Das prunkvolle Gebäude des Löwenhofs mit über 60 Räumen gilt heute als grossartigstes Herrschaftsgebäude des 18. Jahrhunderts im Kanton St.Gallen. Im Auftrag des reichen einheimischen Handelshauses Heer (Seiden- und Wollstoffe) wurde der dreigeschossige Löwenhof 1742/46 als Sommersitz erbaut. Später war er im Besitz des Kaufmanns und Magistraten Jakob Laurenz Custer. Im Innenhof des U-förmig angelegten Löwenhofs befindet sich eine französische Gartenanlage mit Orangerie, Springbrunnen und Pavillon. Die Barockanlage des Löwenhofes Rheineck ist eine hervorragende Verbindung von Gebäude und umgebendem Garten und stellt ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung dar.

Pavillon
Der Pavillon überblickt Garten und Löwenhof perfekt. Mit wundervollen Deckenstuckaturen wäre das Nebengebäude wohl auch als einzelnes Haus eine Sehenswürdigkeit.

Orangerie
Die Orangerie (links) ist ein weiteres Zeichen für den Reichtum des Löwenhofs. Ursprünglich wurden Orangerien als repräsentative Gewächshäuser für Zitrus- und andere exotische Pflanzen gebaut. Heute wird sie als Atelier (Steinbildhauerei) genutzt und rundet die Barockanlage des Löwenhofs perfekt ab.

Löwenhof

Ereignis
Der grosse Brand
Truppen besetzen Rheineck

zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht